WIR BERATEN SIE GERNE

Sie möchten direkt mit einem reiseAgentur brandner Reiseexperten sprechen?

+49-711-579889
Alaska

Die Wildnisse Alaskas

22-tägige geführte Erlebsnisreise mit Bärenbeobachtung in Zelten ab/bis Anchorage

Erleben Sie die Wildnisse Alaskas – Bären, Lachse, Gletscher…

Eine Wildnisexkursion mit sehr viel Zeit für das Naturerlebnis. Unvergessliche Tierbegegnungen in landschaftlich unvergleichlichen Naturparadiesen, die nur mit Wasserflugzeugen oder Booten erreichbar sind.

Das Kodiak National Wildlife Refuge auf Kodiak Island bietet die allerbesten Voraussetzungen, die größten Landraubtiere unserer Erde, die Grizzly Bären zu beobachten. Das Bärencamp befindet sich im Herzen dieses Naturparks. Kodiak Island besitzt eine unglaubliche Vielfalt an Land- und Meerestieren und bietet somit die allerbesten Möglichkeiten für Tierbeobachtungen. Als Heimat des berühmten Kodiak-Braunbären hat die Insel eine der höchsten Braunbärenpopulationen der Welt, was das Bear Camp zu einem perfekten Ort für die Beobachtung von Wildtieren macht.

Im Denali Nationalpark am Fuße des Mt. Denali (6.194 m) befinden wir uns in einem der schönsten Tierparadiese der Erde (Grizzlies, Elche, Karibus, Dallschafe, Wölfe…). Die Farben der Taiga und Tundra wechseln im Laufe des Sommers von tiefem Grün in leuchtendes Gelb, Orange und Rot.

Bootstouren zu den gewaltigsten Gletschern Alaskas, zu Robbeninseln, Vogelkolonien und Walgründen sowie auf Wildflüssen garantieren unauslöschliche Reiseerlebnisse.

Ob riesengroße Gletscher, packende Vogelkolonien, Walgründe oder die faszinierenden Robbeninseln – jedes Ausflugsziel ist einzigartig und verzaubert nicht nur Naturliebhaber.

Ihre Alaska Reiseroute

Die Höhepunkte dieser Alaska Reise auf einen Blick

  • 4 Tage/3 Nächte mit dem Wasserflugzeug in die einmalige Wildnis des Kodiak National Wildlife Refuge auf Kodiak Island
  • Beobachtung der Kodiak-Bären vor allem beim Lachsfang und Ihrer weiteren Futtersuche während unserer Wanderungen und mit dem Boot
  • Vielfältige Tierbeobachtungen während unserer Exkursionen im Kodiak National Wildlife Refuge (Weißkopfseeadler, Papageientaucher, Eisvögel, Otter, Robben, Rotfüchse, Hirsche und vielleicht auch eine Gruppe von Walen)
  • Wanderungen und Tierbeobachtungen im Denali Nationalpark am Fuße des Mt. Denali, höchster Berg Nordamerikas (6.194 m)
  • Bootstour im Kenai Fjords Nationalpark - Fjorde, Gletscher, Steilküsten, Robben- und Vogelkolonien und oft auch die Begegnung mit Orcas und Buckelwalen
  • Mit dem Schlauchboot durch die Berg- und Gletscherwildnis der Chugach Mountains (fakultativ)
  • Kanu- bzw. Bootstour inmitten der schönen Landschaft südlich der Alaska Range
  • Wildniswanderungen zu einmaligen Berg- und Gletscherregionen im Kenai Fjords- und im Wrangell St. Elias Nationalpark

Passt diese Reise zu mir?

  • Kleingruppenreise - max. 9 Teilnehmer
  • Deutschsprachige Fachreiseleitung
  • Naturnahe Unterbringung in Zelten und ausgewählten Blockhütten und Bärencamp
  • Schwierigkeitsgrad: 2/4
  • Hoher Erlebnisfaktor mit aktivem Tagesprogramm, vielfältigen Aktivitäten und Wanderungen
  • Ab/bis Anchorage

Unsere Leistungen

Im Preis enthalten

  • 22-tägige deutschsprachig geführte Camping-Erlebsnisreise mit Bärenbeobachtung
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Inlandsflüge Anchorage - Kodiak - Anchorage
  • Flüge mit dem Wasserflugzeug zum Kodiak National Wildlife Refuge
  • Hoteltransfers Anchorage (Hotelshuttlebus)
  • 13 x Campingübernachtung in Kuppelzelten
  • 3 x Übernachtung inkl. Vollpension in Cabins im Bear Camp auf Kodiak Island
  • 2 x Übernachtung in Cabins an der Alaska Range (Mehrbettzimmer)
  • 3 x Übernachtung im Hotel im DZ
  • Flüge mit dem Wasserflugzeug in den Katmai Nationalpark
  • Bootstour im Kenai Fjords Nationalpark inkl. Lunchbuffet
  • Ganztägige Busfahrt im Denali Nationalpark
  • Kanu- bzw. Bootstour an der Alaska Range
  • Campingausrüstung (ohne Schlafsack und Liegematte)
  • Alle Eintritts- & Nationalparkgebühren
  • Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge – Gerne buchen wir Ihre Flüge für Sie zum tagesaktuellen Preis!
  • Visumgebühren ESTA (ca. 14 USD)
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen/ Verlängerungen und Flughafentransfers (wenn zutreffend)
  • Verpflegung und Getränke (ca. 200 USD)
  • Optionale Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Reisetermine & Preise

Reise ab/bis: Anchorage
Reisedauer: 22 Tage

Teilnehmerzahl: 8 – 9 Teilnehmer
Einzelzimmer: 260 € (3 x Hotelübernachtung)
Einzelzelt: 180 €

Hinweis: Unsere Alaska-Reisen werden mit exklusiven Kleingruppen durchgeführt (max. 8 – 9 Teilnehmer). Die Sitzbänke in unseren Kleinbussen werden mit max. 2 Personen belegt – der Mittelplatz bleibt frei!

Preise in € pro Person im Doppelzimmer/-zelt
Code
Tourbeginn Anchorage
Tourende Anchorage
Preis
Bemerkungen
Code
ALW1-22-01
Tourbeginn Anchorage
30.07.2022
Tourende Anchorage
20.08.2022
Preis
5150 €
Bemerkungen
-
Code
ALW1-22-02
Tourbeginn Anchorage
20.08.2022
Tourende Anchorage
10.09.2022
Preis
5150 €
Bemerkungen
-
Detailprogramm jetzt kostenlos anfordern
Ihr Termin ist nicht dabei? Wir finden zusammen mit Ihnen die richtige Tour zu Ihrem Wunschtermin.

Weitere Hinweise

Detaillierter Reiseverlauf – Abenteuer zu den Wildnissen Alaskas

 

1. Tag: Ankunft Anchorage und Flug Kodiak Island

Die Anreise erfolgt nach Anchorage. Wir empfehlen Direktflug mit der Condor – gerne buchen wir diese Flüge für Sie hinzu. Anchorage ist die größte Stadt Alaskas und Ausgangspunkt für unser Wildnisabenteuer im Land der Mitternachtssonne. Die Stadt liegt malerisch am Cook Inlet im Golf von Alaska. Wir fliegen heute noch weiter nach Kodiak auf der gleichnamigen Insel und quartieren uns dort im Hotel ein – Hotelübernachtung.

 

2.-4. Tag: Flug zum Kodiak National Wildlife Refuge

Von Kodiak aus fliegen wir mit dem Wasserflugzeug in das Bärencamp im Kodiak National Wildlife Refuge. Dieses Gebiet ist nur auf dem Luft- bzw. Wasserweg zu erreichen. Ein erfahrener Guide empfängt uns am Camp und erklärt uns die Gegebenheiten für die kommenden 3 Tage. Wir quartieren uns in den einfachen Hütten ein und unternehmen die ersten Exkursionen in die Umgebung. Die Insel Kodiak wird von zahlreichen fjordähnlichen Buchten, Seen und Flüssen durchzogen. Die wunderbaren Berglandschaften bieten eine sagenhafte Hintergrundkulisse in dieser einmaligen Naturlandschaft.

Eine bunte Mischung aus Pappeln, Erlen, Wildblumen und alpinen Wiesen bieten den Tieren ein einmaliges Terrain und neben den Bären ist Kodiak Island Lebensraum für Hirsche, Rotfüchse, Fluss- und Seeotter, Robben und auch Wale halten sich an den Küsten vor der Insel auf.

Im Spätsommer und Herbst halten sich die Kodiak-Braunbären in der Nähe der Flüsse auf um Lachse zu fangen, was ausgezeichnete Möglichkeiten zum Beobachten und Fotografieren bietet. Außerdem gibt es auf Kodiak Island eine Vielzahl an Vogelarten, darunter Möwen, Kormorane, Papageientaucher, Eisvögel, Harlekine, Gänsesäger und Weißkopfseeadler.

5. Tag: Rückflug nach Anchorage

Nach erlebnisreichen Tagen im Bärencamp fliegen wir mit dem Wasserflugzeug zurück nach Kodiak und dann weiter nach Anchorage – Hotelübernachtung.

 

6. Tag: Fahrt zur Kenai-Halbinsel

Während der Fahrt durch die Kenai-Halbinsel nach Seward machen wir einen Abstecher zum Portage Glacier und folgen dem Turnagain Arm – in diesem Meeresarm können wir mit etwas Glück Beluga-Wale beobachten. Die Kenai Halbinsel ist Laichgebiet der größten Lachse der Erde. Die zahllosen Seen, Bäche und Flüsse Kenais bieten auch Bibern ideale Lebensräume. Für drei Nächte schlagen wir unser Camp in der Nähe von Seward auf.
Fahrstrecke: 214 km

7. Tag: Wanderung

Dieser Tag bleibt für eine Wanderung in der grandiosen Bergwelt Südwest-Alaskas. Der südwestliche Teil Alaskas ist das für den Wanderer am besten erschlossene Gebiet in ganz Alaska und zahlreiche Bergpfade eröffnen dem Naturfreund die sonst fast unzugängliche nordische Wildnis. In den Bergwäldern und Hochmooren Kenais finden sich die meisten Elche Alaskas und in den alpinen Regionen sind Bergziegen und Murmeltiere beheimatet.
Gehzeit: ca. 4-5 Std.

8. Tag: Bootstour Kenai Fjords Nationalpark

Im Kenai Fjords Nationalpark unternehmen wir eine Bootstour zu imposanten Vogelkolonien und Robbeninseln. Das Schutzgebiet ist ein Meerestier- und Vogelparadies in grandioser Fjord- und Gletscherlandschaft. Auch Wale sind in der Resurrection Bay häufig zu finden und eine Begegnung mit diesen „sanften Riesen der Meere“ bleibt sicherlich unvergesslich.

8. Tag: Fahrt Chugach Mountains

Schneebedeckte Berge, mächtige Gebirgsflüsse und gewaltige Gletscher erwarten uns in den Chugach Mountains. Wir haben die Möglichkeit für eine spritzige Flussfahrt mit expeditionserprobten Schlauchbooten (fakultativ/ca. US$ 120,-). Ein erfahrener Bootsführer bringt uns sicher flussabwärts und wir erleben hautnah die Bergwildnis der Chugach Mountains. Oft sind vom Fluss aus Elche, Adler, Kojoten und manchmal auch Bären zu beobachten. Alternativ besteht die Möglichkeit für eine Exkursion am Matanuska Gletscher (fakultativ/ca. US$ 40,-). Dies ist einer der wenigen Gletscher in Alaska, an den man so nahe herankommt. Auch eine Begehung des Gletschers ist möglich und eröffnet faszinierende Einblicke in die bizarre Eiswelt – Campingübernachtung. Fahrstrecke: 367 km

10. Tag: Fahrt Valdez

Wir folgen über weite Teile dem Verlauf der Trans Alaska Pipeline. Die abwechslungsreiche Fahrt führt uns über gewaltige Gebirgspässe vorbei an Gletschern und durch schmale Canyons mit Wasserfällen bis nach Valdez, dem Endpunkt der Trans-Alaska-Pipeline. Beobachtungen von Elchen, die in den Seen am Weg nach Wasserpflanzen stöbern, sind dabei keine Seltenheit.  Fahrstrecke: ca. 315 km

11. Tag:  Valdez

Ab Valdez bietet sich die Möglichkeit zu einer Bootstour durch die abwechslungsreiche Fjordlandschaft des Prince William Sound bis zum berühmten Columbia Gletscher, der hier gewaltige Eisberge und Packeis in den Pazifik kalbt (fakultativ / ca. US $ 140,-). Dabei können wir auch Robben beobachten, die sich auf den Eisschollen sonnen. Oft sind die imposanten Weißkopfadler vom Boot aus zu sehen, gelegentlich auch Seeotter und Wale. Alternativ laden verschiedene Wanderwege dazu ein die reizvolle Umgebung von Valdez zu Fuß zu erkunden.
Gehzeit bei alternativer Wanderung: ca. 2-4 Std.)

12./13. Tag: Wrangell Saint Elias Nationalpark / Fahrt nach McCarthy

Über die herrliche Berg- und Gletscherwelt der Coast Mountains führt uns die abwechslungsreiche Fahrt über gewaltige Gebirgspässe vorbei an grandiosen Gletschern und durch schmale Canyons mit Wasserfällen. Wir nehmen Kurs auf eines der größten und unberührtesten Wildnisschutzgebiete der Erde, den Wrangell Saint Elias Nationalpark. Bei gutem Wetter haben wir einen überwältigenden Blick auf die eisbedeckten Gipfel an der Grenze zum Yukon, die hier bis auf fast 5.000 m aufragen. Vorbei an Indianersiedlungen und Lachsrädern am Copper River, gelangen wir auf der abenteuerlichen McCarthy Road in das ehemalige Goldgräbernest Chitina und über atemberaubende Eisenbahnbrücken zur Wildnis der Wrangell St. Elias Mountains. Wir schlagen hier für zwei Nächte unser Lager auf. Inmitten dieser herrlichen Gebirgslandschaft unternehmen wir eine Wanderung. Es besteht die Gelegenheit auf einem Rundflug (fakultativ, US$ 140 – US$ 300) mit einem erfahrenen Buschpiloten diese einmalige Landschaft mit ihren Gletschern und die historische Kennicott Kupfermine aus der Vogelperspektive zu erleben.
Fahrstrecke: 290 km
Gehzeit: ca. 4 Std.

14./15. Tag: Denali Highway / Kanutour / Wanderung

Entlang der Alaska Pipeline fahren wir in Richtung Norden und erreichen den Denali Highway, der zu den schönsten Wildnispisten des Nordens zählt. Weite Tundren, schneebedeckte Berge und gewaltige Nordlandströme bieten Karibus, Elchen und Grizzlies ideale Jagd- und Weidegründe. Bei einer Kanu- bzw. Bootstour und einer Wanderung genießen wir die weite Landschaft südlich der Alaska Range. Mit etwas Glück kann man am frühen Morgen Biber beim Bau einer Biberburg beobachten. Wir übernachten für 2 Nächte in Cabins (Mehrbettzimmer).
Fahrstrecke: 382 km
Gehzeit: ca. 3-4 Std.

16. – 18. Tag: Denali Nationalpark / Mount Denali

Wir erreichen heute eines der schönsten Landschafts- und Tierschutzgebiete der Erde – den Denali Nationalpark am Fuße des Mount Denali, mit 6.194 m der höchste Berg Nordamerikas und eines der gewaltigsten Bergmassive unserer Erde. Schon lange vor Eintreffen der Weißen war der Denali den Indianern, wie dieser Berg ursprünglich von den Ureinwohnern genannt wurde, ein heiliger Berg und die umliegenden Täler waren aufgrund der Vielfalt an Wild ein ideales Jagdrevier. Auch die Weißen erkannten relativ früh die Einzigartigkeit dieses Gebietes und stellten Landschaft und Tierwelt unter Naturschutz. Dadurch sind heute oft einmalige Tierbegegnungen in überwältigender Landschaft möglich. Wir lassen uns Zeit, um bei Beobachtungsfahrten und Wanderungen am Fuße des Mount Denali Karibus, Elche, Bären und vielleicht sogar Wölfe zu beobachten.
Fahrstrecke: 254 km
Gehzeit: ca. 2 Std.

19./20. Tag: Denali Nationalpark / Fahrt nach Talkeetna

Wir verlassen den Denali Nationalpark und fahren in Richtung Süden. Unser heutiges Etappenziel ist das einstige Goldgräberstädtchen Talkeetna – hier haben wir bei schönem Wetter die Möglichkeit für einen spektakulären Rundflug über die Alaska Range und zum Mt. Denali, (fakultativ: ab ca. US $ 320,-). Außerdem besteht bei guten Wetterverhältnissen die Möglichkeit für eine Wanderung in der Nähe von Petersville mit schönen Ausblicken auf den Mt. Denali. Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Fahrstrecke: 307 km

21. Tag: Fahrt nach Anchorage

Heute fahren wir zurück nach Anchorage und quartieren uns dort im Hotel ein. Am Abend bietet sich die Gelegenheit zu einem alaskanischen Abschluss-Dinner mit frisch gegrilltem Lachs – Hotelübernachtung.

22. Tag: Programmende

Je nach Abflugzeit bleibt evtl. noch Zeit für einen Stadtbummel durch die Innenstadt. Heim- bzw. Weiterreise.

 

WEITERE HINWEISE

Ausführliche Länder- und Reiseinformationen finden Sie hier: Alaska

Einreisebestimmungen
Gültiger EU-Reisepass. Zudem muss ein elektronischer Fragebogen online ausgefüllt werden (kostenpflichtig), diesen finden Sie auf folgender Seite: https://esta.cbp.dhs.gov

Impfungen
Für Alaska/USA sind aktuell keine Impfungen vorgeschrieben.

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad 2 Reisen mit leichten Wanderungen wie in Schwierigkeitsgrad 1 beschrieben, aber auch Wanderzeiten von 3 bis zu 5 Stunden, teilweise mit steinigen Routen und auch mal querfeldein. Moderate Steigungen mit Höhenunterschieden von bis zu 600 Metern. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich. Leichte Wanderschuhe sind erforderlich, bei Trittunsicherheit empfehlen wir den Gebrauch von Wanderstöcken.

Mobilitätshinweis
Wir sind verpflichtet Sie darauf hinzuweisen, dass diese Reise auf Grund der lokalen Gegebenheiten und Aktivitäten für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Sprechen Sie uns im Zweifelsfall bitte an.

WICHTIG ZUR REISE

Gesonderte Stornobedingungen

Bitte beachten Sie, dass für diese Reise folgende gesonderte Anzahlungs- und Stornobedingungen gelten:

1) Anzahlung von 10% innerhalb von 7 Tagen
2) Restzahlung 4 Wochen vor Reisebeginn
3) Stornobedingungen:

  • ab Einbuchung bis 90 Tage vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises
  • 89 Tage bis 60 Tage vor Reisebeginn 40 % des Reisepreises
  • 59 Tage bis 30 Tage vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
  • ab 29 Tagen bis Reisebeginn 90 % des Reisepreises

Charakter der Tour und Anforderungen

Bitte beachten Sie, dass es sich bei unserer Reise „Die Wildnisse Alaskas“ um eine Campingreise handelt. Bei Buchung einer Campingreise entscheiden Sie sich bewusst für die Nähe zur Natur. Die Bereitschaft zum Komfortverzicht wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Weitere Hinweise zur Reise
Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung erforderlich werden. Bitte beachten Sie, dass die Flüge mit dem Busch- bzw. Wasserflugzeug zum Bärencamp nur bei guten Sichtbedingungen möglich sind. Bei schlechtem Wetter kann es ggf. zu Verzögerungen bzw. einer Tourenänderung kommen. Sofern zur Durchführung der Reise eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, kann der Veranstalter bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, sollte diese nicht erreicht sein

Unser Engagement für ein grünes Klima!

Wir pflanzen Bäume für eine nachhaltige Welt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung?